Aktivitäten

10.03.2016

Bergsee

Der Gebidumsee auf 2’193m ü. M. liegt auf dem Rücken des Gebidums, in einer kleinen Senke wenige 100m vom Gebidumpass entfernt. Er wird von der Suone Heido, welche im Nanztal gefasst wird, gespeist und dient als Wasserspeicher für die Bewässerung der Wiesen von Visperterminen. Der See lädt im Sommer zum Baden ein und ist auch bei Fischern sehr beliebt.

Ab dem Giw erreichen Sie den schönen Bergsee in rund einer Stunde auf einer einfachen Wanderung.

Rundwanderung
Giw – Bord – Gebidumsee

Vom Giw aus wandern Sie zuerst Richtung Bord (rechts vom Skilift) und dann weiter auf dem Höhenweg bis zum Gebidumpass. Dort erreichen Sie nach ca. 1 Stunde bereits den schönen Bergsee Gebidum. Von hier aus haben Sie weitere Wandermöglichkeiten, z.B. Richtung Aussichtspunkt Gebidem entlang des Panoramaweges oder Richtung Nanztal via der Suone “Heido”.

09.03.2016

Dorfführungen

10.03.2016

Fischen

Hoch über Visperterminen, nahe des Gebidempasses auf rund 2200m ü. M. liegt der Gebidemsee, umringt von einer fantastischen Bergkulisse. Geniessen Sie die Stille beim See und überlisten Sie den einen oder anderen Fisch.

Fischerpatente für den vom lokalen Fischerverein gepachteten Gebidemsee, sind im Tourismusbüro, bei der Talstation der Giw AG oder im Bergrestaurant Giw erhältlich. Ein Tagespatent kostet Fr. 25.- pro Person.

Der lokale Fischerverein organisiert geführte Touren und führt Neulinge gerne in die Kunst des Bergseefischens ein. Melden Sie sich im Tourismusbüro.

Weitere interessante Links zum Thema “Fischen im Wallis”:

Etwas zur Geschichte des Wassers im Wallis

Im Wallis war das Wasser für die Menschen seit jeher von zentraler Bedeutung. Glück und Unglück waren im Wallis oft vom Mangel oder Überfluss an Wasser geprägt.

Um die kargen, trockenen Berghänge bewässern zu können, bauten unsere Ahnen unter abenteuerlichen Bedingungen ausgeklügelte Bewässerungssysteme. Über diese sogenannten Suonen transportierten sie das Wasser von Gletschern und Bächen von weit her zu ihren Feldern und Wiesen. Jeder Dorfbewohner hatte ein festgelegtes Nutzungsrecht und wer sich nicht daran hielt, wurde entehrt und aus der Dorfgemeinschaft verstossen.

In Visperterminen wurden diese Suonen unter anderem mit dem Wasser des Gebidemsees gespeist.

09.03.2016

Geocache

Geocaching – Die Schatzsuche kann beginnen…

Geocaching ist eine reale Outdoor-Schatzsuche, bei der GPS-taugliche Geräte verwendet werden. Die Teilnehmer navigieren zu bestimmten Koordinaten und versuchen, dort einen Geocache, einen versteckten Behälter, zu finden. Alles, was man braucht, ist ein GPS-Empfänger oder GPS-taugliches Smartphone, sodass man zum Cache navigieren kann, sowie eine Geocaching.com-Mitgliedschaft.

Auch im Heidadorf Visperterminen sind einige Caches zu finden. Viel Glück bei der Suche!

Für Fragen, Anliegen und Kommentare können Sie sich gerne direkt bei uns unter geocaching_taerbinu@bluewin.ch melden.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Geocaching.

 

10.03.2016

Grand Tour of Switzerland

Grand Tour of Switzerland

Auf der Grand Tour of Switzerland ist der Weg das Ziel. Die rund 1’600 Kilometer lange Entdeckungsreise führt durch vier Sprachregionen, über fünf Alpenpässe, zu elf UNESCO Welterbestätten sowie zwei Biosphären und an 22 Seen entlang. Diese Tour bietet die geballte Ladung Schweiz mit landschaftlichen und kulturellen Perlen. Hier finden Sie weitere Informationen zur Grand Tour.

Auch durch das Wallis führt die Grand Tour of Switzerland.

Tourabschnitt “Wallis”:
• Seite auf deutsch
• Seite auf französisch 
• Seite auf englisch 
• Seite auf italienisch

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise quer durch die Schweiz!

10.03.2016

Modellflug

Hangflugtraum auf dem Gebidempass (2’200 m.ü.M., beim Gebidemsee)

Oberhalb von Visperterminen liegt der Gebidempass. Hier steigt der Wind direkt vom Grund 650m hoch auf den Pass. Schon bei leichtem Wind lässt es sich demnach herrlich fliegen. Landen ist auch für wenig Geübte und 8m Grosssegler kein Problem, da es auf dem Pass ein grosses Plateau gibt. Für Erstflüge neuer Modelle genau das Richtige…

Die Flugsaison auf dem Pass dauert von Mitte Mai bis Oktober.

Bei kurzen Gewitter kann im Riesen-Tipi beim Bergsee Unterschlupf gefunden werden. Es ist auch möglich, im Tipi zu übernachten.

Tipp: Viele Freunde des Modellfliegens buchen für die Dauer Ihres Aufenthaltes das Ferienlager Giw mit 22 Schlafplätzen direkt neben der Sesselbahn und dem Bergrestaurant.
Bereits ab Fr. 13.- pro Person und Nacht.

Anreise
Das Giw erreichen Sie ab Visperterminen entweder mit der Sesselbahn oder mit dem Privatauto auf der Bergstrasse, Dauer ca. 15 Fahrminuten. (Parktickets fürs Giw gibt es an den vogesehenen Parkuhren am Anfang der Strasse). Weiter geht es zu Fuss hoch zum Bergsee. Der Aufstieg auf dem Wanderweg dauert je nach Kondition 20 bis 40 Minuten (233 Höhenmeter). Gutes Schuhwerk und ordentliche Bekleidung sollten selbstverständlich sein.

Videos zum Thema Modellfliegen finden Sie auf unserem YouTube Kanal 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Modellfliegen auf dem Giw.

Link zum Schweizerischen Modellflugverband

10.03.2016

Mountainbike

Biken in und um Visperterminen

Heidadorf Visperterminen arbeitet momentan an einem überregionalen BikeWallis-Projekt mit, in dem es darum geht, eine kantonale Bike-Strategie auf die Beine zu stellen. Zur Zeit gibt es in Visperterminen noch keine offiziell homologierten Bike-Strecken, nur einige “inoffizielle Touren”, die auf Blogs im Netz zirkulieren. Heidadorf Visperterminen übernimmt keine Verantwortung und Haftung für die unten aufgelisteten Wege und hofft, Euch bald im Rahmen des BikeWallis-Projektes neue und offizielle Strecken präsentieren zu können.

Einige “Inoffizielle” Bike-Vorschläge rund um Visperterminen:

Weitere Externe Bike-Links mit tollen Touren rund um Visperterminen sind EveryTrail und Goldenbiketour

Einige Regeln, die Sie beachten sollten!

Die Berge sind für alle da!
Im neuen Walliser Gesetz über die Wege des Freizeitverkehrs wird darauf hingewiesen, dass die Fussgänger Vortritt haben.

Sie sind Wanderer

  • Rechnen Sie mit Radfahrern, falls auf Ihrem Weg Mountainbikes nicht ausdrücklich verboten sind
  • Sie haben Vortritt – behindern Sie aber den Verkehr der übrigen Benützer nicht unnötig
  • Nehmen Sie beim Kreuzen Rücksicht

Sie sind Mountainbiker

  • Benützen Sie vor allem anerkannte und markierte Mountainbikerrouten
  • Fahren Sie nicht auf viel begangenen Wanderwegen und entlang der Suonen während der Hauptsaison
  • Beachten Sie die Fahrverbote und passen Sie Ihre Geschwindigkeit an
  • Lassen Sie den Fussgängern den Vortritt, erschrecken Sie sie nicht und überholen Sie rücksichtsvoll

Immer mehr Enduro-Biker nutzen in der Schweiz das dichte Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln und Bergbahnen. Zum Beispiel im Wallis. Lesen Sie diesbezüglich den am 14. Mai 2012 in der NZZ erschienenen Artikel.

 

10.03.2016

Sesselbahn

Unsere Sesselbahn führt Sie vom Dorf durch idyllische Nadelwälder bis auf 2’000m ü. M., direkt in unser Wander- und Skigebiet.
Auf dem sogenannten "Giw" werden Sie von der wunderbaren Aussicht auf die höchsten Berge der Schweiz begeistert sein.

Weitere Informationen zur Sesselbahn finden Sie unter diesem Link

10.03.2016

Sportplatz

Gleich neben der Talstation der Bergbahn Giw befindet sich der grosse Sportplatz von Visperterminen.

Im Sommer duelliert sich der FC Spycher in der Walliser Bergdorfmeisterschaft und im Winter der Hockeyclub EHC Tärbinu in der 3. Liga.

Der Platz kann über das Gemeindebüro telefonisch unter +41 27 946 20 76 reserviert und gemietet werden.

10.03.2016

Wohnmuseum